Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, sowie um Zugriffe zu analysieren. Indem Sie diese Webseite nutzen, erklären Sie sich mit dieser Verwendung einverstanden. - Mehr Informationen - Hinweis ausblenden

Aktuell nehmen wir unser neues, teilautomatisches Lagersystem in Betrieb. Bei Bestellungen kann es daher möglicherweise zu deutlichen Verzögerungen von einigen Tagen bei der Auslieferung kommen. Bitte kontaktieren Sie uns, falls Sie Fragen zu Ihrer Bestellung haben.

Auf Lager
SKU
ls12
Ab 2,70 €
Portion (1.25 g)
(215,71 € /100g )
inkl. MwSt., zzgl. Versand
2,70 €

GRASSE DE MORGES

ls12 (Lactuca sativa var. romana)

Robuste Sorte mit sehr zarten und feinen Blättern, die am Rand rot überlaufen. Starkwüchsig, bildet grosse Köpfe. Etwa 10 Tage später erntereif als St. Blaise.

Typ: Frühsommer bis Herbst
Farbe: rot
Blattfarbe: hellgrün mit rötl. Rand
Wärmebedarf: niedrig
Nährstoffbedarf: mittel

AussaatkalenderBaseWidget\Helper\Image

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Aussaat Haus
0011
1111
1111
1111
1111
0000
0000
0000
0000
0000
0000
0000
Aussaat Freiland
0000
0000
1111
1111
1111
1111
1100
0000
0000
0000
0000
0000
Ernte
0000
0000
0000
0000
1111
1111
0000
0011
1111
1100
0000
0000

Erläuterungen

ProSpecieRara: Diese Sorte wurde von ProSpecieRara als seltene bzw. alte Sorte ausgezeichnet. ProSpecieRara ist eine Stiftung, die sich für den Erhalt der Vielfalt von seltenen Pflanzensorten einsetzt. In langjähriger Kooperation mit ProSpecieRara ist Sativa aktiv in der wichtigen Erhaltung und Pflege dieser traditionellen Sorten.

Saatgutpillen: Das Saatgut wird mit mineralischen Füllstoffen umhüllt. Ziel ist es die Grösse und Form zu vereinheitlichen um die (technische) Aussaat zu erleichtern. Die biokompatiblen Pillen werden als Stück verkauft.

Erhaltungszüchtung: Für diese Sorte betreibt Sativa in Rheinau die Erhaltungszüchtung. Um eine Sorte in hoher Qualität zu sichern, muss man sie pflegen. Regelmässig werden sie nachgebaut und auf Ihre positiven Eigenschaften selektiert. Dabei werden die Sorten fortlaufend den Anbaubedingungen angepasst und verbessert.